Die Hubertusmesse

Heiliger Hubertus
Patron der Jäger und Forstleute
Geschichte und Legende
Der heilige Hubertus, geboren um 655, war zuerst Glaubensbote In Südbrabant und In den Ardennen. Um 705 wurde er Bischof von Maastricht, verlegte aber später den Bischofssitz nach Lüttich. Er starb am 30. Mai 727 in Tervueren bei Brüssel. Seine Reliquien wurden 825 in das Kloster Andagium in den Ardennen übertragen, das nach ihm in St. Hubert umbenannt wurde. Sie sind seit der Reformation verschollen. Seit dem Hochmittelalter rankt sich folgende Legende um die Gestalt des Heiligen Hubertus:

Hier weiterlesen