Die Hubertusmesse

Heiliger Hubertus
Patron der Jäger und Forstleute
Geschichte und Legende
Der heilige Hubertus, geboren um 655, war zuerst Glaubensbote In Südbrabant und In den Ardennen. Um 705 wurde er Bischof von Maastricht, verlegte aber später den Bischofssitz nach Lüttich. Er starb am 30. Mai 727 in Tervueren bei Brüssel. Seine Reliquien wurden 825 in das Kloster Andagium in den Ardennen übertragen, das nach ihm in St. Hubert umbenannt wurde. Sie sind seit der Reformation verschollen. Seit dem Hochmittelalter rankt sich folgende Legende um die Gestalt des Heiligen Hubertus:

Hier weiterlesen

Die Hubertusmesse der Kreisjägerschaft Essen

findet in diesem Jahr am
Freitag den 3. November 2017 um 19°° Uhr
in St. Markus, Frankenstr. 370 statt.
Der Hegering Bredeney richtet die Messe aus und lädt die Besucher anschließend zu einem kleinen Umtrunk und Imbiss vor der Kirche ein.

Herr Pastor Niekämper wird die Messe zelebrieren und die Predigt halten. Sie wird musikalisch gestaltet von Herrn Ludwig Krinner an der Orgel und dem

Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberg
der Kreisjägerschaft Essen e.V.
unter der Leitung von Frank Düppenbecker.

Wieder Hubertusmesse in der Münsterkirche

Das Jagdhornbläserkorps "Leo Fehrenberg"
der Kreisjägerschaft Essen e.V. lädt zur Hubertusmesse
am 5. November 2017 um 19 Uhr

Buchenlaub, Tannengrün, in leuchtendes Gelb gefärbter Ahorn auf den Stufen zum Altar und die Figur des heiligen Hubertus schmücken den Raum der wunderbaren historischen Kirche.

Herr Dompropst Msgr. Thomas Zander wird die Messe zelebrieren und die Predigt halten.

Die Messe wird musikalisch gestaltet vom Domorganisten
Sebastian Küchker-Blessing und dem
Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberg der Kreisjägerschaft Essen e.V. unter der Leitung von Frank Düppenbecker..

Wir laden alle Freunde der Natur und der Jagdhornklänge zu diesem besonderen Gottesdienst ein.